Seminar Einkauf – operativer Einkauf

„Tuning für Operative Einkäufer Basic“ Ziel-, Zeit- & Selbstmanagement sorgen für Fokussierung auf die wesentlichen Beschaffungs- und Konditionsziele

Erfahren Sie mehr über das Seminar:  Operativer Einkauf

Seminar - Workshop - Tuning für Operative Einkäufer - search & train

Seminarziel:

Workshop Operativer Einkauf

Moderne Senkung der Prozess- und Gesamtbeschaffungskosten durch planvolle operative Maßnahmen im Einkaufsverhalten. Einkaufsseminar – Einkäuferseminar.

Themen & Inhalte:

Seminar Operativer Einkauf I Seminar Einkäufer

  • Lieferantenauswahl
  • Social Buying 2.0
  • Lieferantenbewertung
  • Beschränkte Ausschreibung
  • Lieferantenkonsolidierung
  • Ziele & Optimierungsansätze
  • Salamitaktik per Excellence
  • Vergabeprotokoll
  • Bewerberpräsentation
  • Beschaffungsplattformen
  • E-Procurement
  • Schnittstellenanbindung
  • Open Book Ausschreibung
  • Rahmenvereinbarung

Ziele im operativen Einkauf I Leitung operativer Einkauf

Die Ziele im operativen Einkauf können je nach Unternehmen und Branche etwas variieren, aber im Allgemeinen umfassen sie:

  • Sicherstellung der Verfügbarkeit von Materialien und Dienstleistungen: Das Hauptziel des operativen Einkaufs besteht darin, sicherzustellen, dass alle benötigten Materialien und Dienstleistungen rechtzeitig verfügbar sind, um den reibungslosen Ablauf der Geschäftsprozesse zu gewährleisten.
  • Kostenoptimierung: Der operative Einkauf strebt danach, die Kosten für Materialien und Dienstleistungen zu minimieren, indem er nach kostengünstigen Lieferanten sucht, Verhandlungen führt und Mengenrabatte oder günstige Konditionen aushandelt.
  • Qualitätssicherung: Der operative Einkauf ist dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass die eingekauften Materialien und Dienstleistungen den Qualitätsstandards des Unternehmens entsprechen. Dies beinhaltet die Auswahl zuverlässiger Lieferanten und die Überwachung der Qualität der gelieferten Produkte.
  • Lieferantenmanagement: Der operative Einkauf pflegt eine gute Beziehung zu den Lieferanten, um eine langfristige Zusammenarbeit zu gewährleisten. Dies beinhaltet die Bewertung der Leistung der Lieferanten, die Verhandlung von Verträgen und die Lösung von Problemen oder Konflikten.
  • Effizienzsteigerung: Der operative Einkauf strebt danach, die Beschaffungsprozesse zu optimieren und effizienter zu gestalten. Dies kann durch den Einsatz von Technologie, Automatisierung oder Prozessverbesserungen erreicht werden, um Zeit und Ressourcen zu sparen.
  • Risikomanagement: Der operative Einkauf identifiziert und bewertet potenzielle Risiken im Zusammenhang mit der Beschaffung, wie z.B. Lieferengpässe, Qualitätsprobleme oder Preisschwankungen, und entwickelt Strategien zur Risikominderung.

Diese Ziele dienen dazu, den operativen Einkauf effektiv und effizient zu gestalten, um die Bedürfnisse des Unternehmens zu erfüllen und einen Mehrwert zu schaffen. Wir unterstützen Sie mit unseren Einkaufsseminaren dabei!

Taktiken die wir im Workshop anhand von Beispielen vermitteln:

Im Einkauf gibt es verschiedene Verhandlungstaktiken, die dazu dienen, günstigere Preise und bessere Konditionen für den Einkäufer zu erzielen. Hier sind einige gängige Verhandlungstaktiken im Einkauf:

  • Vorbereitung: Eine gute Vorbereitung ist entscheidend für erfolgreiche Verhandlungen. Der Einkäufer sollte sich über den Markt, die Konkurrenz und die Preise im Voraus informieren, um eine starke Verhandlungsposition zu haben.
  • Zielsetzung: Der Einkäufer sollte klare Ziele für die Verhandlung setzen, z.B. einen bestimmten Preisnachlass oder bessere Zahlungsbedingungen. Diese Ziele sollten realistisch und messbar sein.
  • Verhandlungsspielraum: Der Einkäufer sollte seinen Verhandlungsspielraum kennen und geschickt nutzen. Es ist wichtig, nicht zu früh zu viel preiszugeben und stattdessen nach Zugeständnissen vom Lieferanten zu fragen.
  • Alternativen: Der Einkäufer sollte immer über Alternativen verfügen, falls die Verhandlungen scheitern. Dies kann den Druck auf den Lieferanten erhöhen, bessere Konditionen anzubieten.
  • Verhandlungstechniken: Es gibt verschiedene Verhandlungstechniken, die im Einkauf angewendet werden können, z.B. das „Good Cop/Bad Cop“-Szenario, bei dem ein Einkäufer freundlich und kooperativ ist, während ein anderer Einkäufer strenger und unnachgiebiger ist.
  • Win-Win-Lösungen: Der Einkäufer sollte nach Win-Win-Lösungen suchen, bei denen sowohl der Einkäufer als auch der Lieferant von der Vereinbarung profitieren. Dies kann dazu beitragen, eine langfristige und erfolgreiche Geschäftsbeziehung aufzubauen.
  • Hartnäckigkeit: Der Einkäufer sollte hartnäckig sein und nicht zu schnell aufgeben. Es kann erforderlich sein, mehrere Verhandlungsrunden anzuberaumen.
  • Umgang mit Verhandlungsprotokollen und Rahmenvereinbarungen.

Zielgruppen:

  • Einkaufsleitung / Head of Procurement
  • Einkauf strategisch & operativ
  • Kaufmännische Leitung / Leitung Controlling
  • Kaufmännische Assistenz

Angebot & Preise:

Seminar Operativer Einkauf

Preisbeispiel:

3 Teilnehmer*innen – 800,00 Euro pro Person
6 Teilnehmer*innen – 400,00 Euro pro Person
12 Teilnehmer*innen – 200,00 Euro pro Person

zzgl. Mehrwertsteuer, Reisekosten und Spesen.

Somit sind unsere Inhouse Seminare deutlich preiswerter als offene Seminare und effektiver, da der Inhalt individuell auf Ihr Team angepasst werden kann!

Unsere Workshops, Seminare & Coachings können in unterschiedlichen Settings, Ihrem Unternehmensstandort, einer externen Location, als ein- oder mehrtägige Veranstaltung, in Präsenz oder auch Online stattfinden. Auch Kick Off`s sind möglich. Lassen Sie uns über den Individualisierungsgrad Ihres Seminares, den Wunschzeitpunkt sowie über Ihre Vorstellungen und Ziele sprechen. Sie erhalten von uns ein passgenaues, wirtschaftliches Angebot.

„Ich war etwas skeptisch aber meine Erwartungen wurden weit übertroffen. Interessante neue Ansätze aber auch Überlegungen zur eigenen Veränderung.“ Ihr Tool „Teamgeist“ kommt auch bei unseren Abteilungsleitern in der Projektierung und Fertigung sehr gut an.“

Ing. Herbert K. CEO Werkzeugmaschinenbau